Ein herzliches Danke an die Autorin Christine Becker (†)

PDF`s: Weg 1Weg 2Weg 3Weg 4 - Weg 5 -  Weg 6Weg 7Weg 8

 

Über den Gaissteig nach Reith

Dieser Spaziergang führt uns zum „Gasthof Schütterbad“, am rechten Saalachufer  flussaufwärts, durch die Innersbachklamm nach Reith, am Gasthof „Zu den drei Brüdern“ (jetzt Wellnesshotel) vorbei, zur Reither Brücke und über die Au zurück zum Gaissteig und nach Unken. An der Reither Brücke befindet sich eine Haltestelle. Von da aus könnten Sie auch mit dem Bus nach Unken zurückfahren. Sollte Ihnen der SPAZIERGANG zu lang erscheinen, haben Sie nach der Innersbachklamm mehrere Möglichkeiten, über markierte Steige durch das Klebertal auf den Gaissteig  zurückzukommen und die Strecke damit abzukürzen. Gut gekennzeichneter Weg, herrliches Bergpanorama, kleine, aber sehenswerte Klamm, keine wesentlichen Steigungen, viele Rastbänke.

Ausgangspunkt: Gemeindeamt, Ortsmitte. Dauer: ca 3 Stunden

Und das werden Sie sehen und erfahren:

  • Kramerwirtsbrücke oder Achnerbruck’n
  • Flusshäuser
  • Fellner Lack und alter Sportplatz auf der Fellner Au
  • Gletscher Ei, ein Granit aus der Eiszeit vor 15.000 Jahren
  • Schütterbadsteg und neue Brücke von 1991
  • Großer Oberrainer Knogel – 11.000 Jahre alte Spuren von Menschen
  • Löwenquelle und Brunnengeist
  • Badhaus von 1842, unterhalb von Schloss Oberrain
  • Schütterbad – Badequelle, altes Heilbad und neuer Gasthof
  • Festung Kniepass – Straßenbau am Pass im 17. Jahrhundert
  • „Wenn diese Straße erzählen könnte...“
  • Innersbachklamm, klein, aber ein Erlebnis
  • Holztrift aus den Reither Bergen zur Saline Reichenhall im 16. Jahrhundert
  • Einpfarrung Reith, bis 1903 zur Gemeinde Unken, aber zur Pfarre St. Martin gehörig
  • Der alte Hochreiter erzählt aus seinem Leben - Wilderergeschichten
  • Die drei Brüder – Sage über die Entstehung der Felsformation
  • Erstbesteigung der Alpa Wand 1951 durch zwei Loferer und einen Unkener
  • Bergtod für Walter Mader und Walter Kedra, eine tragische Geschichte von 1957 Brechel- oder Badstub’n, früher bei jedem Hof, heute eine Seltenheit
  • Gasthof „Zu den drei Brüdern“, zur Einkehr bestens empfohlen
  • Reither Feuerwehrhaus - Löschgruppe von Reith, gegründet 1894
  • Reither Kirche, gebaut 1670, dem Heiligen Kaiser Heinrich geweiht
  • H.P. Wimmer, ein junger Künstler aus Reith
  • Reither Brücke, neu erbaut 1998
  • Die alte Kapelle an der Reither Brücke und der Schmerzensmann
  • Radwandern im Saalachtal
  • Merkwürdigkeit aus der frühen Nazizeit
  • Das Abdeckerhaus – Geschichten um den Abdecker oder Schinder
  • Haus- und Hofmarken aus Reih

Wir danken außerdem den Erben zur Freigabe des geschichtlichen Werkes der Unkener Spaziergänge!