Ein herzliches Danke an die Autorin Christine Becker (†)

1933 Die 1000 Mark Sperre – Das Heutal in der NS-Zeit

27. Mai 1933
Die deutsche Reichsregierung unter Adolf Hitler verhängt über Österreich die sogenannte „Tausendmarksperre“.

Reichsangehörige müssen beim Grenzübertritt nach Österreich eine Gebühr von 1.000 Reichsmark zahlen.

Am 15. Mai 1933
hatte Österreich die Ausweisung des nationalsozialistischen Reichsjustizkommissars Hans Frank verfügt. Dies soll jetzt die Strafe dafür sein.

Der gesamte Fremdenverkehr von Deutschland nach Österreich kommt schlagartig zum Erliegen. Vollkommene Stille im Heutal!

Herbst 1933
Der 1929 begonnene Bau der Heutalstraße ist beendet. Die Trasse ist ca. 4 km lang und hat durchwegs eine Breite von 3,50m. Baukosten S 24.000,- Der Bau wird von Bund und Land subventioniert.

Wir danken außerdem den Erben zur Freigabe des geschichtlichen Werkes der Unkener Spaziergänge!