Ein herzliches Danke an die Autorin Christine Becker (†)

„Fischbachstüberl“ und die Lifte auf der Wildalm

Gleich hinter dem Haus ist die Talstation des Schiliftes. Im Winter ist hier viel Betrieb, im Sommer ist es eher beschaulich. Der erste Schilift in Unken ging von der Kirche zur Mayrwirts Ötz. Das war 1956. Der erste Schilift im Heutal ging auf den Dickkopf, direkt gegenüber dem „Alpengasthof Heutal“. Heute freuen sich Sportler, groß und klein, über die Lifte auf die Wildalm.

Nach der Brücke über den Fischbach beginnt der Wanderweg durch den Laubenberg, vorbei an der „Herbstalm“ nach Winklmoos bzw. zur Wildalm, der Bergstation des Schiliftes

Die Wildalm mit ihren neun Kasern gehört den neun Gföller Bauern. Drei Hütten sind heute noch als Alm bewirtschaftet.

Wir danken außerdem den Erben zur Freigabe des geschichtlichen Werkes der Unkener Spaziergänge!