Ein herzliches Danke an die Autorin Christine Becker (†)

1925/1926/1929 – Die großen Windwürfe

14. Februar 1925
Ein wilder Föhnsturm verursacht einen gewaltigen Windwurf in den Bayerischen Saalforsten. 76.000 Festmeter Holz müssen von 300 Holzknechten aufgearbeitet werden. Sie müssen teilweise aus Nachbargemeinden herangezogen werden.

Winter 1925/26
Um die gewaltigen Mengen Holz nach dem Windwurf im Februar aufzuarbeiten, sind täglich 123 Pferdegespanne, die „Loatfahrer,“ nach Unken unterwegs und 65 Gespanne nach Winklmoos und Seegatterl

2. November 1926
Durch einen Südsturm gibt es riesige Windwürfe, hauptsächlich im Gebiet der Bayerischen Saalforste. 250.000 Festmeter Holz müssen jetzt aufgearbeitet werden.Über Winklmoos wird eine 8 km lange Seilbahn gebaut, mit der ein Teil des Holzes nach Seegatterl gebracht wird. Es wird zwei Jahre dauern, bis das ganze Holz abtransportiert ist.

Wir danken außerdem den Erben zur Freigabe des geschichtlichen Werkes der Unkener Spaziergänge!